News

Im Hort der 15. Grundschule wird "Jugger" gespielt !

Seit Juni 2018 bietet der Hort der 15. Grundschule seinen Kindern eine sehr junge und außergewöhnliche Mannschaftssportart an: Jugger!

Jugger kann als eine Mischung aus Fechten und American Football beschrieben werden. Dabei gehen zwei Mannschaften mit gepolsterten Sportgeräten, sogenannten "Pompfen", gegeneinander vor, während die "Läufer" der jeweiligen Mannschaften versuchen, den "Jugg", eine Art Ball, in das gegnerische Tor zu bringen. Wird man von einem gegnerischen Spieler mit einer Pompfe getroffen, muss man sich hinknien und eine bestimmte Anzahl von Trommelschlägen warten, bis man wieder am Spiel teilnehmen kann. Am Spielfeldrand steht nämlich ein Trommler, der in kurzen Intervallen einen Takt vorgibt, der sowohl die "Strafzeit", als auch die Länge eines Spiels anzeigt.

Was von außen betrachtet zunächst recht martialisch aussieht, ist bei näherer Betrachtung jedoch relativ harmlos und risikoarm. Außerdem erfordert "Jugger", dass es mehrere Schiedsrichter, Linienrichter und Torrichter gibt, die auf ein faires Spiel achten.

Obwohl der Sport und dessen Bezeichnung noch recht unbekannt sind, hat die eine oder der andere vielleicht bereits unwissentlich Kontakt mit diesem gehabt: die Dresdner Jugger-Mannschaft "Die Goldenen Reiter" trainieren bei schönem Wetter regelmäßig im Alaunpark. Eine tolle Erklärung zum Spiel an sich, zu allen wichtigen Regeln und zum Spielablauf findet sich außerdem in diesem Video:

Die Vorteile dieses Sports für den sozialpädagogischen Bereich liegen auf der Hand. Mit "Jugger" lassen sich sämtliche Bildungsbereiche des Sächsischen Bildungsplanes abdecken. Ein Fokus liegt dabei vor allem auf der Förderung sozialer Kompetenzen, wie Teamgeist, Fairplay, Frustrationstoleranz, positives Kommunikationsverhalten und Regelbewusstsein. Außerdem gibt es im "Jugger" keine Einteilung in Herren- oder Damenmannschaften, alle Mädchen, Jungen, Kinder können gemeinsam daran teilnehmen.

Nicht zuletzt weil der Sport kindliche Bedürfnisse nach spielerischem Raufen und sportlichem Duellieren erfüllt, ist das Interesse daran entsprechend groß ausgefallen. Was im Juni 2018 als offenes Monatsprojekt anfing, hat sich im ersten Schulhalbjahr 2018/2019 zu einer wöchentlich stattfindenden AG entwickelt. Seit Februar 2019 bieten wir "Jugger" immer mittwochs wieder als offenes Angebot zwischen 14.00 und 16.00 Uhr in der Turnhalle an. Aktuell stehen wir auch im Kontakt mit der 56. Grundschule und dem TSV Rotation Dresden und versuchen, gemeinsame Trainings umzusetzen.

Eine weitere Besonderheit ist, dass wir unsere Spielgeräte selbst bauen. Wer regelmäßig am "Jugger" teilgenommen hat, erhält das Privileg, sich aus Heizrohrisolierung, Isomatten, Schaumstoffmatten, Klebeband & Co. eine eigene Pompfe zu bauen und diese fortan immer im Training einzusetzen.

Und, Lust auf "Jugger" bekommen? "Jugger" ist offen für alle Kinder ab der 2. Klassenstufe. Die einzige Bedingung ist, dass man vorher an einer Belehrung teilnehmen muss, um seinen "Jugger-Pass", eine Art Führerschein für "Jugger", zu erhalten. Diese finden mindestens einmal monatlich statt.

Sollte es Fragen zum Sport, zur Teilnahme am "Jugger" oder zu den Terminen für die Belehrungen geben, so haben Peter Wehner und Pascal Herklotz immer ein offenes Ohr 🙂

02.05.2019

 

BRN 2019?

Sehr geehrte Eltern,

aufgrund des Umzugs unserer Einrichtung in die Gebäude des DKS und dem damit verbundenen organisatorischen Aufwand, war es uns dieses Jahr leider nicht möglich den Eröffnungsumzug für die BRN am 15.06.2018 zu organisieren und vorzubereiten. Deshalb kann dieses Ereignis dieses Jahr leider nicht statt finden.

Wir bitten Sie um Verständnis und freuen uns darauf im Jahr 2019 wieder ein Teil der BuntenRepublikNeustadt zu sein.

Mit freundlichen Grüßen

Isabel Geller und Dirk Vonderlind

 

Weihnachtsmarkt 2017

IMG_2858

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser diesjähriger Weihnachtsmarkt startete erstmals als Projektwoche. Jede Klasse bastelte, klebte, schnitt und übte fleißig um am Freitag den anstürmenden Massen von Menschen einen schönen und besinnlichen ersten Advent zu bescheren. Dank guter Planung und Mithilfe von Eltern lief alles reibungslos ab. Das große Finale lieferte uns ein Feuerspucker der Alltagsakrobaten vom Springkraut e.V. mit einer atemberaubenden Show.

M.Johne

 

 

 

Bunte Republik Neustadt Umzug 2017

"Wir starten die BRN". Mit diesem und weiteren Gesängen und Trommelschlägen marschierten wir, wie jedes Jahr traditionell, durch die Neustadt und eröffneten feierlich die BRN. Gemeinsam mit einer afrikanischen Trommlergruppe übten die Kinder Rhytmen und gestalteten mit Dirk Vonderlind und Isabel Geller T-Shirts und ein großes Banner. Erstmalig wurden wir dieses Jahr sogar in das Programmhelf der Bunten Republik Neustadt aufgenommen.

So stand einem kulturell vielfältigen Wochenende nichts mehr im Wege.

M.Johne

Wasserspielplatz Saison eröffnet

Ab dem 08.05.2017 können unsere Kinder zum ersten Mal die bestehende Hort-Wasserspielanlage mit neuem Sonnenschutz nutzen. Dafür hat der Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen Dresden die Anlage entsprechend nachgerüstet. In diesem Sinne "Wasser marsch!"

Beschattung

Talentefest 2017

Zum ersten Mal in der Geschichte unseres Hortes fand ein Fest der Talente statt. Es wurde gesungen, getanzt, Witze erzählt und musiziert. Von Flöte bis Geige, von Breakdance bis volkstümlicher Tanz. Turnen und Einrad, Zaubershow und Clowns. Nach zwei Vorentscheiden im Vorfeld wurde eine Auswahl von Kindern getroffen, die sich präsentieren durften. Die Organisatoren waren Frau Röder (Lehrerin) und Till Burstyn (Erzieher), welche die Talente begleiteten und das Fest haben stattfinden lassen.

Die Aula war gut besucht und sowohl Kinder, als auch Eltern waren von den verschiedenen Vorführungen begeistert. Till Burstyn moderierte das Spektakel während Frau Röder für die Technik zuständig war. Bildlich wurde alles von Max Johne festgehalten. Talentfest 2017 (77)

 

Unser Lampion-Umzug 2016

„Ich geh‘ mit meiner Laterne, und meine Laterne mit mir.“

Unter diesem sehr traditionellen Motto haben wir die Neustadt für eine Stunde in hellem Licht erstrahlen lassen. Gemeinsam mit Mitspielern aus dem Musikinstitut von Peter Illjawski zogen wir am 4.11.16 durch die Straßen der Neustadt mit dem Ziel Alaunpark.

Zuvor gab es von den Eltern bereitgestellten Knüppelteig, der über dem offenen Feuer der Feuerschalen zu leckerem Stockbrot zubereitet wurde. Für die innere Wärme gab es Kinderpunsch.

Durch den Einbruch der kalten Jahreszeit standen wir leider mit deutlich weniger Musikern da als angedacht, doch zum Glück befanden sich unter unseren Kollegen einige motivierte Trommler, die tatkräftige Unterstützung lieferten. Zum Abschluss gab unser Praktikant Guiseppe noch ein Lied zum Besten, was zwar weniger mit Lampions zu tun hatte, aber bei den Kindern viel Anklang fand.

Herr Dittmann erteilte dann das offizielle Signal zum Aufbruch und entließ Jung und Alt in die Dunkelheit und das Wochenende.

In diesem Sinne:

„Mein Licht geht aus, ich geh‘ nach Haus.“

img_8668

 M.Johne

 

06/2016

Verschönerung (Sanierung) des Eingangsbereiches

gestrichener Flur

Kinder, Hort, Elternschaft und Schule verschönern den Eingangsbereich, indem im ersten Schritt nach vielen, vielen Jahren eine frische Wandfarbe in Eigenregie aufgebracht wurde. Über einen Malwettbewerb im Hort, haben die Kinder die Möglichkeit über die selbst gemalten Bilder der Kinder abzustimmen, welche in Form eine "Collage" in den Sommerferien an die Wand aufgetragen werden sollen.

 
Wett


2015

1. Platz beim Mädchen-Fußball-Cup 2015

maedchenfussballAm 02.07.2015 nahmen wir am Mädchen-Fußball-Cup der 1. + 2. Klassen des Dresdner Sportverbandes teil. Nach so einigen spannenden Spielen gegen 6 andere Mannschaften an diesem heißen Sommertag standen die Mädchen des Hortes der 15. Grundschule auf dem Siegertreppchen und holten sich den 1. Platz.


In Archive